Übersicht der Knoten und des Netzwerks - Domoticz Anleitung und Handbuch SHBB Gateway RPi plus

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Übersicht der Knoten und des Netzwerks

 
Im Ergebnis des Einbindens neuer Geräte in das Heim-Netz erhält man eine Übersicht der einbezogenen Z-Wave Knoten – etwa in dieser Art:



 
Es macht Sinn, ein Gerät nach dem anderen einzubinden und zu konfigurieren, um die Zuordnung zu erleichtern.
So kann man z.B. Namen wie Dimmer 1, Leistung1 / Dimmer2, Leistung2 usw. gleich richtig vergeben.

Sollten Geräte an neue Stellen platziert werden, ist es ggf. günstig, das Netzwerk neu zu organisieren. Hier werden dann die Routen (Verbindungen) zwischen den Knoten und dem Gateway neu konfiguriert, d.h. direkte und Ausweichrouten erkannt. Auf Grund der Z-Wave Technologie ist das Gateway über dieses „vermaschte“ Netzwerk in der Lage, über verschiedene Verbindungen Kontakt zum Endgerät aufzunehmen. Dabei wirkt jedes netzbetriebene Gerät (Steckdose, Jalousieschalter, Dimmer,…) als Repeater („Weitergeber“, Verstärker) und kann somit längere Entfernungen oder Störeinflüsse überbrücken.


 
Unter dem Punkt „Gruppen und Netzwerk“ verbirgt sich eine grafische Ansicht der Verbindungen, hier kann man leicht nach dem Verbindungsstatus einzelner Geräte schauen – hat der Knoten nur eine Verbindung oder verfügt er über redundante weitere Verbindungen.
 Weiterhin können hier sog. Assoziierungs-Gruppen festgelegt werden, über die die Knoten Nachrichten austauschen können, oder Steuerungen direkt auslösen können – zum Beispiel könnte über die Gruppe 3 ein Feuermelder eine Sirene benachrichtigen und die Jalousien herunterfahren – auch ohne eine Programmierung im Gateway.

Die Gruppe 1 wird fast immer benötigt, damit die Geräte ihren Status an den Controller melden können.

 
Copyright 2015. All rights reserved.
AGB
Datenschutz
Datenschutz
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü