Neue Geräte (Knoten) installieren - Domoticz Anleitung und Handbuch SHBB Gateway RPi plus

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Neue Geräte (Knoten) installieren

 
Bitte nehmen Sie die Installation entsprechend der den Geräten beigelegten Anleitungen vor.

WICHTIG: Das Z-Wave Netz ist auf Grund der Möglickeit mit Repeatern zu arbeiten sehr stabil. Um dieses "vermaschte" Netz aufbauen zu können, werden "aktive" Komponenten benötigt, die neben Ihrer eigentlichen Funktion die Funktion eines Repeaters/Verstärkers übernehmen können. Solche Geräte sind zum Beispiel Steckdosen, Jalousieschalter, Dimmer - also alle netzbetriebenen Komponenten.
Ein Z-Wave Gerät kann dann die Verbindung über einen solchen Repeater zur Zentrale herstellen, wenn die direkte Verbindung nicht möglich ist.
Daher sind Netze mit ausschließlich passiven Elementen (Sensoren, Thermostaten) nicht zu empfehlen.

Grundsätzlich gilt bei Z-Wave-Geräten, dass diese entweder im Urzustand (neu) sein sollten, oder entsprechend Anleitung wieder zurückgesetzt werden müssen (der sog. Exclude Prozess). Alternativ kann auch ein Zurücksetzen in den Auslieferungszustand vorgenommen werden, wenn dieses in der Anleitung beschrieben ist.
Nur dadurch wird gewährleistet, dass die bereits u.U. vergebene interne Netzwerk-Identifikationsnummer gelöscht wird.
 
Gehen Sie bitte, wie beschrieben auf „Einrichtung“ in Ihrer Domoticz Software.





 
Im zweiten Bild sehen Sie die Gerätetypen, die bereits installiert wurden, im Pull-Down-Menü „Typ“ kann man die Vielfalt der unterstützten Typen sehen – sowohl 433/868MHz Sensoren (Temperatur, Feuchte, Wetterstationen,..) als auch EnOcean, Netamo, Nest und vieles andere kann (teilweise mit entsprechenden Gateways) mit in die Automatisierungslösung einbezogen werden.
 
Um Z-Wave Geräte in das Gateway einzubinden, muss man die entsprechenden Geräte gemäß deren Anleitung im Z-Wave Netzwerk anmelden, vorher natürlich mit Spannung versorgen (bzw. an die 230V Leitung anschließen).
Neuere Geräte sind nach Anschluss der Betriebsspannung für kurze Zeit im „Auto-Include“ Modus, andere Geräte benötigen zur Initialisierung ein 3-faches Betätigen eines kleinen Tasters (oder auch nur einfaches Betätigen).
 
Vor dem Hinzufügen des Gerätes sollte sich dieses möglichst dicht am Gateway befinden (auch hier sei auf die Anleitung verwiesen) um eine stabile Verbindung währen des Anlernprozesses zu gewährleisten.
 
Zuerst wird das Gateway in den Lern-Modus versetzt- durch „Knoten miteinbeziehen“ (für verschlüsselte Verbindungen „Knoten sicher miteinbeziehen“). Geräte werden als Knoten dargestellt.



 
Anschließend wird das Gerät aktiviert (entweder durch Tastendruck oder Stromversorgung zuschalten – siehe oben).
 
Im Erfolgsfall erscheint ein Fenster mit der Ausschrift des Knotennamens und der sog. Knoten-Id.



 
Beim Entfernen eines Knotens geht man analog vor, beim Entfernen eines Gerätes aus einem fremden Netzwerk erscheint keine Meldung – man erkennt es aber meist an der Status-LED des Gerätes selbst.
 
Copyright 2015. All rights reserved.
AGB
Datenschutz
Datenschutz
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü